3 Praxistipps, wie du sofort durchstartest

3 Praxistipps, wie du sofort durchstartest

Startseite » Blog » 3 Praxistipps, wie du sofort durchstartest

Lesezeit: 4,5 Minuten

Bist du bereit loszulegen?

Ohne den Anfang läuft wirklich gar nichts. All die Theorie, das Lernen, das Vorbereiten ist wichtig, aber wenn du nicht durchstartest, bringt dir all dein Wissen überhaupt nichts.
DU. MUSST. ANFANGEN.
Wenn du nicht den ersten Schritt wagst, wirst du nirgendwo ankommen. Gerade deshalb möchte ich dir zeigen, wie du mit ein paar Tricks sofort durchstartest.

In den letzten Artikeln hast du gelernt wie du

Heute geht es um die Praxis. Ganz nach dem Motto „The best way to get something done, is to begin.“

Doch warum fangen wir häufig nicht an? Was hält uns zurück?

Die Wahrheit ist: Häufig liegt es nicht an unserer Faulheit oder unserer Inkompetenz, sondern an unserem ungesunden Perfektionismus. Wir glauben, dass wir nur eine Daseins-Berechtigung haben, wenn wir von Anfang an ein herausstechendes Genie sind.
Wenn wir nicht gleich wie Chopin Klavier spielen, wie LeBron James Basketball spielen oder wie The Wolf of Wall Street verkaufen, taugen wir einfach nichts und brauchen es auch gar nicht erst versuchen.
(Wenn es dir auch so geht, dann wird dir Tipp 3 definitiv helfen. Mir ging es zumindest so.)

Wir haben Angst, zu versagen, ausgelacht zu werden und wir hören schon das grausame „Ich-habe-es-dir-doch-gesagt“ unserer Familie & Freunde.

Das Traurige: Diese irrationale Angst bezahlen wir mit unseren Träumen.

Wer nicht innerhalb von 72 Stunden anfängt, fängt nie an.

Anzufangen kostet Mut

Eine Faustformel besagt: Wer nicht innerhalb von 72 Stunden anfängt, fängt nie an.

Je mehr Zeit wir uns lassen, desto eher zerreden wir uns unsere Pläne. Wir malen uns alle möglichen Schreckens-Szenarien aus, bis wir unser Vorhaben ad acta legen.
Der sicherste Weg, um uns endlich zu überwinden, ist, direkt ins kalte Wasser zu springen, noch bevor das Gedankenkarussell einsetzt. Wir müssen die zwanzig Sekunden Mut nutzen, die uns an unsere Sache glauben lassen.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass das einfacher gesagt ist als getan. Wer mich schon mal auf einem Sprungbrett gesehen hat, weiß das. Damit du weißt, wie du sofort durchstartest, verrate ich dir meine persönlichen Erfolgstipps.

Drei Praxistipps, wie du sofort mit deinem Projekt durchstartest

Drei Praxistipps, wie du sofort durchstartest

Praxistipp #1: Das kleinstmögliche Teilchen

„Dream big, start small“
Was ist dein großer Traum? Was möchtest du gerne erreichen?
Kannst du dieses Ziel runterbrechen? Überlege dir Zwischenschritte, Monatsziele, Wochenziele. Werde immer kleiner, bis du beim kleinstmöglichen Teilchen deines Traums angekommen bist.
Das ist die eine Sache, die du sofort umsetzen kannst.

Du möchtest ein paar Beispiele? Okay.

  • Du strebst es an, einen Marathon zu laufen? – Kauf dir Laufschuhe oder renn eine Runde um deinen Block
  • Du träumst von einer Schauspielkarriere? – Such einen Schauspielkurs in deiner Nähe oder bewirb dich für eine Komparsenrolle
  • Du träumst von einer Selbstständigkeit? – Informiere dich über Existenzgründung oder melde dein Gewerbe an

Jetzt bist du dran. Womit kannst du sofort starten?

Praxistipp #2: Mache etwas, das du liebst

Wenn mir die Schreiblust fehlt, bringt es mir nichts, mich dazu zu zwingen. Ich finde dann trotzdem keinen Anfang. Wenn ich mich nicht aufraffen kann, tue ich etwas, auf das ich gerade Lust habe: Kochen, Zeichnen, Klavier spielen, Gartenarbeit, manchmal sogar Putzen. (#EchtJetzt?)
Sobald ich das tue, verändert sich meine Gefühlswelt. Ich bin entspannt, gut gelaunt und voller Tatendrang. Mein Kopf wird frei und plötzlich entstehen ganz von alleine neue Ideen. Die machen mir dann Lust darauf, sofort zu schreiben und schon bin ich mitten im nächsten Kapitel.

Manchmal möchte ich mich sogar einfach faul auf die Couch legen und einen Film schauen.
Das erlaube ich mir und freue mich auf die kleine Schaffenspause. Mehr als einmal hat mich dann ein Satz, eine Szene, ein Konflikt im Film inspiriert und schon packt mich die Motivation und ich klappe den Laptop auf.

Praxistipp #3: Beweis dir, dass du es nicht kannst

Ich komme nochmal zurück an den Anfang. Wir haben häufig Angst davor, nicht gut genug zu sein und zu scheitern. Wir glauben, dass wir schon als Meister auf die Welt gekommen sein müssen. Mit dieser Erwartungshaltung sind wir natürlich von unseren Ergebnissen sofort enttäuscht. Wenn ich mich an meinen erstem Griff auf dem Keyboard erinnere, zucke ich zusammen. Ich habe mir gewünscht, dass mich niemand hört, habe gewartet, bis mein Mann aus dem Haus ist und dann auf kleinster Lautstärke angefangen. So geht es dir mit deinem Projekt vielleicht auch.

Hier gibt es nur ein Hausmittel: Erlaube dir, es schlecht zu machen. Spiele schlecht Klavier, nähe schlecht, schreibe schlecht, präsentiere schlecht. Erwarte von vorne rein, dass du grottenschlecht bist. Beweise dir eine Zeit lang, dass du absolut kein Talent für die Sache hast. Mach beispielsweise hundert Tastenschläge auf dem Klavier.
Bald wirst du merken, dass du flinker wirst und Spaß daran findest, dich zu verbessern.
Jetzt bist du mitten drin. Du hast losgelegt und musst nur noch auf Kurs bleiben.

Dazu beim nächsten Mal mehr.

Worauf wartest du noch?
Deine Yvonne

#Durchstarter

Ein Gedanke zu „3 Praxistipps, wie du sofort durchstartest

  1. Pingback: 5 Tipps für mehr Durchhaltevermögen - triumphmaedchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.